FAQ & Help

wichtige Dateien zur Installation des MT4 ORB EA:

OpenRangeBreakout_DE.ex4 (deutsche Version)
OpenRangeBreakout_EN.ex4 (englische Version)
OpenRangeBreakout_.tpl (Vorlage Template Chart)
tester.tpl (Vorlage Template Strategietester )

  1. Zur Installation öffnen Sie im MetaTrader – Oben links -> Datei -> Dateiordner öffnen
  2. Kopieren Sie bitte die ex4-Datei in das Verzeichnis \MQL4\Experts und die tpl-Dateien in
    den \templates Ordner in Ihrer MT4 Installation.
  3. Starten Sie danach den MetaTrader bitte neu.
  4. Öffnen Sie einen neuen Chart und laden das Template (rechte Maustaste im Chart -> Vorlagen).
  5. Stellen Sie danach, falls nicht schon vorhanden den Time Frame auf M1.
  6. Ziehen Sie jetzt den EA auf den Chart und geben Sie im Reiter “Eingaben” in der Zeile ” Input Lizenz Key ->” in der Spalte „Wert“ den Lizenz-Key ein.
  7. Stellen Sie sicher das “Auto Trading” aktiviert ist. Sie sehen das an den lachenden Smilie oben rechts im Chart-Fenster oder. Hier können Sie das Auto Trading aktivieren
MT4 Optionen Experten

MT4 Menüleiste -> Extra -> Optionen -> Experten

Ein und Ausschalten der “Auto Trading” Funktion

Hier wird der Key eingetragen, den Sie erworben haben.

VariableWert
Input Lizenz Key for Real-Account ->Wp3ayc8oW8VW6FdmhIdOZw==

Der Key wird nur für den Handel mit einem Echgeldkonto benötigt. Der EA läuft ohne Key im:

DemokontoDemo-StrategietesterRealkontoRealkonto-Strategietester
jajaneinja

eine sinnvolle Zeichenfolge, wird nur zur internen Auswertung benötigt, kann leer bleiben.

irgendeine sinnvolle Zeichenfolge, diese wird unten im Terminal angezeigt. Die Spalte Kommentar kann im Terminal eingeblendet werden.

Wert: True / False

Die Anzeigeinformationen werden auf dem Chart angezeigt oder ausgeblendet.

VariableWert
Maximaler Verlust bei 0 wird Lotgroesse genommen0

Bei einen Wert von 0 berechnet sich der Verlust aus der Lotgroesse mal den Punkten zum Stoploss. Bei der Eingabe von z.B. einem Wer von 20 = (20€) wird die Lotgroesse beim öffnen einer Position im Abstand des Stoploss zum Einstiegspreis angepasst.

Beispiel:

Die Range beträgt 100 Punkte. Maximaler Verlust ist auf 20€ eingestellt -> berechnete neue Lotgroesse beträgt dann 0.2 Lot.

Kontraktgröße die gesetzt werden soll

Ein Lot ist immer ein Standard-CFD. Das heißt der CFD ist so groß wie ihn der Broker ausweist.

Beispielsweise ist ein Standard-Punkt im DAX 25 Euro wert. Bei Gold wäre ein Punkt 100 US-Dollar, beim Bund-Future 1.000 Euro.

Jeder Broker hat hier andere Werte, weswegen Sie auf den Seiten des gewählten Brokers die Punktwerte nachschlagen müssen. Diese sind jedoch erfahrungsgemäß sehr gut ausgewiesen.

  • Mini Lots: Mini Lots entsprechen 1/10 des normalen CFDs. Wenn beispielsweise ein der DAX einen Punktwert von 25 Euro in einem normalen großen CFD hat, dann hat er einen Punktwert von 2,50 Euro bei einem Mini-CFD oder Mini-Lot wie es gerne bezeichnet wird.
  • Mikro Lots: Mikro Lots entsprechen 1/100 des normalen Lots. Das bedeutet, dass ein DAX Mikro-CFD oder Mikro-Lot einen Punktwert von 0,25 Euro hätte. Dies entspricht einem Hundertstel des normalen CFD.

Vorteil:
Mittels dieser Zwischengrößen kann ein besseres Verlust- und Moneymanagement betrieben werden und jeder Händler kann sein individuelles Risiko eingehen. Auch eine Kombination dieser Zwischengrößen ist möglich. Beispielsweise kann man 1,56 CFDs auf den DAX handeln.

Kontrakspezifikationen DE40

Im Bild ist zu sehen, das es sich hier um ein Standard-CFD im Wert von 1€ pro Punkt handelt. Es würde sich dann folgende Werte ergeben:

CFDKontraktgröße€ pro Punkt
Lot11
Mini-Lot0,10.10
Micro-Lot0.010.01
MagicNumberZahl
Magic Number Longeine beliebige Zahl z.B. 4344
Magic Number Shorteine beliebige Zahl z.B. 4355

Magic Number Long darf nicht die gleiche Zahl sein wie Magic Number Short

Der Expert Advisor verwaltet seine Positionen mit dieser Nummer. Diese beiden Felder dürfen nicht leer oder gleich sein!

Die MagicNumber ist vom Datentyp INTEGER –  Die größte Zahl wäre dann : 2147483647

Ist die Größe der Profitbox in Abhängigkeit zur Range

WertBeschreibung
4:1Profitbox ist 4x größer wie die Range
3:1Profitbox ist 3x größer wie die Range
2:1Profitbox ist doppelt so groß wie die Range
1:1Profitbox ist genau so groß wie die Range
1:2Profitbox ist halb so groß wie die Range
1:3Profitbox ist ein drittel so groß wie die Range
1:4Profitbox ist ein viertel so groß wie die Range
Stoploss-WertBedeutung
Range High/LowStoploss liegt auf dem Range Hoch und Tief
Profitbox High/LowStoploss liegt auf der Profitbox Hoch/Tief
Mitte Range Stoploss liegt in der Mitter der Range

Mit dem Stoploss legen Sie eine bestimmte Kursgrenze fest. Wird diese Grenze am Markt erreicht, löst die Handelsplattform automatisch einen Verkaufsauftrag aus.

VariableWert
Stoploss Punkte überschreibt Stoploss Range | 0 = Aus0

Hier können Sie die Stoploss Range Standard-Werte überschreiben und den Abstand zum Einstiegspreis selber wählen. Der Wert entspricht dem Abstand.

VariableWert
Breakeven aktiviern/deaktivierntrue / false
Breakeven Points10

Beispiel:

WertBeschreibung
trueaktiviert
10Liegt der Kurs 10 Punkte über dem Einstiegskurs, wird der Stoploss auf den Einstiegskurs gesetzt.

Beim Trading spricht man von Break-Even wenn der Stoploss auf den Einstiegskurs + Spread nachgezogen wird, damit der Trade nicht mehr ins Minus laufen kann.

Wert: True / False

Sollte – Stoploss Punkte überschreibt Stoploss Range aktiviert sein ( > 0 ), wird von dieser Position ausgegangen.

Verkauf einer Teilposition, Angabe in % der Profitbox, beim erreichen des Teilprofits wird die
Position auch auf Breakeven gesetzt

Die Höhe des Verkaufes richtet sich nach der Lotzahl (Lotgroesse) geteilt durch den angegebenen Wert. z.B. geteilt durch Wert 2. Ist die Lotzahl (Lotgroesse) der offenen Position 1.0 wird davon 0,5 verkauft. Wäre eine 3 eingetragen, dann würden 0,33 Lot verkauft. Desweitern wird nach dem Verkauf der Stoploss auf Breakeven gesetzt. Der Rest der offenen Position läuft weiter.

Wenn der aktuelle Preis zur Zeit des setzten der Pendig-Order gleich ist, kann keine Pending-Order gesetzt werden. Es wird dann eine Market-Order gesetzt.

true: beim ausführen einer Pending-Order, wird die zweite Pending-Order nicht gelöscht.

false: beim ausführen einer Pending-Order, wird die zweite Pending-Order gelöscht.

VariableWert
Trendfolge MA aktivierentrue / false

true: wird nur eine Pending-Order in Richtung des Trendfolge MA gesetzt.

Mögliche Einstellungen für den MA

– MA Periode
– MA Glaettungstyp
– MA Zeitperiode
– MA Shift
– MA Preistyp
– MA Shift relative zur aktuellen Kerze

VariableWert
Spread Control einschaltentrue / false

Diese Einstellung bezieht sich auf die Einstellung max. Spread. Bei true darf der aktuelle Spread nicht über den eingetragenen Wert (max.Spread) liegen. Es werden keine Orders in den Markt gelegt.

VariableWert
max. Spread1.0

Die Größe des maximal erlaubten Spreads.

max. Range einschalten
Die Kontrolle über die max. Range Größe ist aktiviert oder deaktiviert = true / false

max. Rangesize
bis zu welcher Rangegröße darf getradet werden. Angabe in Punkten. Standard ist 80

Beispiel:

Max. Range einschalten: true
max. Rangesize: 80

Sollte die Range größer 80 Punkte betragen, wird keine Order in den Markt gesetzt

VariableWert
Range Start – Broker Zeit HH:MM09:01

Uhrzeit an der die Range startet.

VariableWert
Range End – Broker Zeit HH:MM09:59

Uhrzeit an der die Rangemessung endet.

VariableWert
Broker Zeit – Pending Order platzieren HH:MM:SS09:59:45

Uhrzeit an dem die Pending-Order in den Markt plaziert werden.

true / false – sollen die Pending-Order auch wieder gelöscht werden ?

VariableWert
Uhrzeit Pending Order loeschen HH:MM10:30

Uhrzeit an dem die Pending-Order gelöscht werden.

true / false – sollen offene Orders gelöscht werden ?

VariableWert
Uhrzeit Offene Order loeschen HH:MM21:30

Uhrzeit an dem offene Order gelöscht werden.

VariableWert
Montag traden erlaubttrue/false
Dienstag traden erlaubttrue/false
Mittwoch traden erlaubttrue/false
Donnerstag traden erlaubttrue/false
Freitag traden erlaubttrue/false

mit dem Wochentagsfilter kann jeder beliebige Tag aktiviert oder deaktiviert werden.

z.B. Freitag traden erlaubt = false -> Freitag wird der EA keinen Trade machen.

VariableWert
Sende Mailtrue/false

bei true wird eine eMail an die im Meta Trader hinterlegte Email-Adresse gesendet.

hier können Sie die festgelegte Margin Ihres Brokers eintragen.

Hier wird das setzen der Pending-Order um den Abstand (Strech) erweitert.

z.B. die RangeHigh wäre bei 1000, dann würde die Pending-Order auch bei 1000 gesetzt werden. Haben Sie aber den Abstandspuffer auf 5 gesetzt, wird die Pending-Order bei 1005 plaziert.

VariableWert
Farbe der RangePowderBlue

persönliche farbliche Anpassungen der Range

VariableWert
Farbe der ProfitboxSkyBlue

persönliche farbliche Anpassungen der Profitbox

Dateien in der Zip-Datei:

OpenRangeBreakout_MT5_Install.pdf
Haftungsausschluss.pdf
OpenRangeBreakout_MT5.ex5
OpenRangeBreakout_MT5.tpl
Trade.mqh
Pending.mqh
PositionInfo.mqh

Kopieren Sie bitte die ex5-Datei in den Ordner \MQL5\Experts\Advisors

Kopieren Sie bitte die tpl-Datei in den Ordner \MQL5\Profiles\Templates

Kopieren Sie bitte die drei mqh-Dateien in den Ordner \MQL5\Include\Trade

Starten Sie danach den MetaTrader 5 neu.
Öffnen Sie einen neuen Chart z.B. DE40 und laden das Template (rechte Maustaste im Chart -> Vorlagen -> Vorlage laden). Stellen Sie danach, falls nicht schon vorhanden den Time Frame auf M1. Ziehen Sie jetzt den EA auf den Chart

Geben Sie die Lizenz im Reiter “Eingaben” unter der Variable “Input Lizenzkey” in die
Spalte „Wert“ ein.

Sollten Sie in den FAQ keine Hilfe finden und Sie haben die Premium Version erworben oder Sie haben eine Fehlfunktion (Bug*) entdeckt, können Sie über den nachfolgenden Link ein Support-Ticket eröffnen.

Ticket eröffnen

* Bug –  ist eine im IT-Umfeld gängige Bezeichnung für einen Fehler im Programmcode einer Software.

de_DEDE